HofSpannung Motorsport

Newsletter HofSpannung Motorsport e.V.

 


Einmal mehr ist der HofSpannung Motorsport e.V. gut in das neue Sommersemester gestartet.

Wie zu jedem Semesterbeginn bedeutet dies die Rekrutierung neuer Teammitglieder. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden diverse Maßnahmen getroffen und Events geplant.
Zum einen soll die Präsenz des Vereins unter den Studierenden aufrecht gehalten werden. Daher stellt sich der Verein den neuen Erstsemestlern in ausgewählten Vorlesungen vor, um diesen einen ersten Eindruck über verschiedene Aufgaben, Arbeitsgruppen und den Verein selbst zu machen. Die Studierenden erhalten dadurch die Möglichkeit, Fragen an langjährige Mitglieder des Vereins zu stellen. Bei dieser Gelegenheit wurde auch eine herzliche Einladung an alle Interessierten ausgesprochen, an den wöchentlichen Teammeetings teilzunehmen, um sich ein konkretes Bild machen zu können.
Alle Mitglieder des Vereins tragen in den ersten Wochen des Semesters vermehrt ihre Teamkleidung. Dadurch zeigen sie nicht nur Präsenz an der Hochschule, sondern auch ihre Zugehörigkeit zum Verein. Interessierten Studierenden wurde durch den hierdurch geschaffenen Wiedererkennungswert der Zugang zu den Mitgliedern des Vereins erleichtert. Natürlich stand der Verein in den Mittagspausen und nach Ende der Vorlesungen für Fragen bereit, sodass auch Studierende, die schon länger an der Hochschule Hof studieren, sich über den Verein informieren können.
Die Intention dahinter ist es, die Distanz sowie die Berührungsängste zu schmälern, um jedem Studenten die Chance zu geben, ein bestehendes Mitglied in ein Gespräch zu verwickeln.
Durch all diese Werbemaßnahmen konnte der HofSpannung Motorsport e.V. bereits heute einen erfolgreichen Mitgliederzuwachs vermelden.
Da uns das natürlich nicht reicht, veranstalten wir am kommenden Dienstag (02.04.2019) ein Spring BBQ für alle interessierten Studierenden. Hierbei wird es unseren Kommilitoninnen und Kommilitonen ermöglicht, den Verein sowie einigeseiner Sponsoren in ungezwungener Atmosphäre kennen zu lernen. Außerdem können speziellere Fragen gestellt werden, welche anschaulich an den ausgestellten Rennautos „Fiona“ und „Bonnie“ erklärt werden können.
 


 
Renovierung des Labors für Elektrofahrzeugtechnik

Die Fähigkeit Probleme zu lösen sowie langfristig und nachhaltig zu arbeiten gehört zu den Kernaufgaben eines jeden erfolgreichen Unternehmens, ob im Großen oder im Kleinen. Eine Arbeitsumgebung zu schaffen, welche dies ermöglicht und ein reibungsloses Abarbeiten des Tagesgeschäfts zu gewährleisten ist daher in allen Branchen wichtiger Bestandteil der Organisation. Um seinen Mitgliedern die Möglichkeit zu bieten, bereits während des Studiums essenzielle Praxiserfahrung zu sammeln, strebt der HofSpannung Motorsport e.V. ebenfalls nach diesen Zielen.
Viele der Mitglieder haben auf ihre wohlverdienten Ferien verzichtet und während den Semesterferien viel Arbeit und Engagement in die Renovierung und Verbesserung unseres Labors investiert. Somit wurde ein neuer Raum geschaffen, der sowohl den heutigen Mitgliedern, als auch kommenden Generationen des HofSpannung Motorsport e.V. einen sicheren Platz zum Forschen, Gestalten und Verwalten bietet.
Neue Anforderungen sowie eine neustrukturierte Aufgabenverteilung führten zu dieser Notwendigkeit der Veränderung. Die neu eingesetzte 400 V-Technologie beispielsweise erfordert deutlich höhere Sicherheitsanforderungen als das bisherige 100 V System. Auch stellten neue Maschinen wie z.B. die Spende einer Drehmaschine von Herrn Björn Lauterbach neue Sicherheitsanforderungen. Diese sachgemäß aufzustellen und zu sichern war eine der vielen Anpassungen, welche der Verein mit der neuen Raumgestaltung sicherstellen konnte.
Die Ausarbeitung eines neuen Raumkonzeptes auf Basis der gesetzlich geltenden Laborverordnungen und Sicherheitsrichtlinien stellte einen hohen zusätzlichen Arbeitsaufwand dar. Doch auch diese Hürde konnte mit Unterstützung der Hochschule Hof gut bewältigt werden. Besonders bei Frau Prof. Dr. Wimmer, welche als Dozentin im Modul Projektmanagement diese Inhalte für ein Projektthema aufnahm, möchte der Verein an dieser Stelle seinen Dank aussprechen.
Die Ausarbeitung des neuen Konzeptes erfolgte durch zwei engagierte Projektleiterinnen des Masterstudienganges Projektmanagement. Sie konnten dieses Projekt mit der tatkräftigen Unterstützung ihres Projektteams zum Erfolg führen. So konnten wichtige interdisziplinäre Inhalte und Praxiserfahrung auch über die Grenzen des FS-Teams hinaus angeboten werden.
Die Renovierungsarbeiten sowie die Sanierung des Laborfußbodens konnten nur durch eine großzügige Investition der Hochschule Hof bewerkstelligt werden. Das gesamte Team des HofSpannung Motorsport e.V. bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen in unser Projekt bei der Hochschule Hof, bei allen Sponsoren und beteiligten Helfern. Der HofSpannung Motorsport e. V. bedankt sich ganz besonders bei seinen Mitgliedern Frank Meyer und Rico Fleischhauer, die die Umräum- & Renovierungsaktion geleitet und auch durchgeführt haben!



Mitglieder


Jonathan Rinno

Jonathan Rinno

Business

Jonathan, oder wie er liebevoll von seinen Vereinsmitgliedern genannt wird „Tanne“, ist 19 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Neumarkt in der Oberpfalz. Er ist seit November 2018 Mitglied im Team HofSpannung Motorsport e. V. und studiert Wirtschaftsrecht.
Tanne unterstützt den Verein seit Beginn seiner Mitgliedschaft tatkräftig im Businessbereich. Er hat ein großes Talent dafür sich schnell in neue Aufgabenbereiche einzuarbeiten wodurch er oftmals als „Springer“ eingesetzt wird. In seinen bisherigen Aufgabenbereich fiel vor allem der Kontakt zu bestehenden und zukünftigen Sponsoren. Auch unterstützt er in den Bereichen Eventmanagement, Media und Social Media.
„Der HofSpannung Motorsport e. V. stellt für mich die Möglichkeit dar, das Wissen und die erlernten Methoden meines Studiums direkt anzuwenden. Außerdem kann man dort über diesen Lerninhalt hinausblicken und so zusätzliche Dinge lernen, die für die eigene Karriere später nützlich werden können.“

Rico Fleischhauer

Rico Fleischhauer

Sicherheitsbeauftragter

Rico Fleischhauer ist 28 Jahre alt, kommt aus Piesau (Thüringer Wald) und ist seit November 2017 ein Mitglied des HofSpannung Motorsport e.V.. Rico war zunächst in der Elektroabteilung tätig und hat dort kleinere Aufgaben übernommen, später hat er den Posten des Sicherheitsbeauftragten übernommen. Rico bringt bereits einiges an Erfahrung aus seiner Ausbildung und Beschäftigung als Werkzeugmechaniker und der Fortbildung zum technischen Fachwirt im Bereich der Werkstatt Organisation mit. Er studiert im 5. Semester Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Produkt und Prozessmanagement.
 „Mein Interesse für mechatronische Systeme wurde bereits früh geweckt und im Zuge meines Studiums bin ich auf den Verein HofSpannung aufmerksam geworden und ich habe so eine Möglichkeit gesehen mein Wissen in diesem Bereich zu vertiefen und neben dem Studium Wissen anzuwenden und einen gewissen Ausgleich zum reinen lernen zu schaffen.“

Newsletter Anmeldung

Datenschutzerklärung


Die Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieses Newsletters gemäß Bundesdatenschutzgesetz und Telemediengesetz über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber HofSpannung Motorsport e.V. informieren.

Der Websitebetreiber nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Bedenken Sie, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich mit Sicherheitslücken bedacht sein kann. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht realisierbar. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf den Button Datenschutz unterhalb dieses Texts.



Hinweis: Wir verwenden Cookies um Ihnen eine verbesserte Seite bieten zu können.