Success Storys



Success Storys

Success Storys

 

FELIX DOSS


Felix Doss

Felix trat unserem Verein im Februar 2015 bei. Schon kurz darauf wurde er Chefdesigner für den Antriebsstrang der damals in Entwicklung befindlichen Fiona. Außerdem half er bei der Anfertigung der Antriebswellen. In der Saison 2016 leitete er die Konstruktion und wirkte als Projektleiter für Fahrwerk, Rahmen und Karosserie an unserer Fiona Evo mit.

Zudem nahm er in dieser Saison an einem internationalen Forschungsprojekt für Carbon Antriebswellen teil. Mittlerweile ist er schon ein „altes Eisen“ und hat sich dieses Semester die Einführung von Siemens NX in die Konstruktion vorgenommen. Zudem wirkt er bei der Gestaltung der Karosserie mit.

„Ich freue mich, dass ich die Entscheidung getroffen habe, diesem Verein beizutreten, auch wenn es manchmal eine Menge Arbeit war.“

 ANDREAS MOLLE


Andreas Molle

Andreas Molle trat uns mit Beginn seines Studiums im Oktober 2014 als Mitwirkender des Mechanik-Teams bei.

„Der damalige Stand war ein halb fertiger Prototyp, an dem es sich zu verwirklichen galt.“

Durch umfassende Kenntnisse in Fertigungstechniken konnte er sich hervorragend einbringen. Seit März 2015 ist er als Leiter der Mechanik Abteilung und direkter Ansprechpartner für Entwicklungsprojekte tätig. Mittlerweile widmet er sich zudem der Projektleitung eines der beiden Fahrzeuge der kommenden Saison.

„Das alles ist natürlich ohne ein entsprechendes Team nicht zu stemmen, weshalb ich auf meine Leute auch unglaublich stolz bin.“

 MAXIMILIAN HEINRICH


Maximilian Heinrich

"Zu Beginn meines Masterstudiums im Sommer 2016 durfte ich für eine Studienarbeit das Kettenrad für das 2017er Fahrzeug simulieren und Topologie optimieren. Natürlich wollte ich es im Einsatz sehen. So entschied ich mich im Wintersemester 201617 dem Verein beizutreten und zu unterstützen wo ich konnte.

Gegen Ende des Sommersemesters 2017 bekam das Team ein Angebot seitens der Rausch und Pausch GmbH, das wir nicht ausschlagen konnten. Im Rahmen zweier Abschlussarbeiten wurde uns die Möglichkeit geboten eigene Elektromotoren für das Fahrzeug in der Saison 2019 zu entwickeln und umzusetzen. Zusammen mit meinem Kollegen Tim Wessels trat ich dieser Herausforderung gerne entgegen.

Riesigen Dank an dieser Stelle an die Firma Rausch & Pausch GmbH und allen Beteiligten, die dieses Projekt ermöglichen!"

Hinweis: Wir verwenden Cookies um Ihnen eine verbesserte Seite bieten zu können.